Juni 2012

Liebe Leserin, lieber Leser!

Der Mann, der den Satz formulierte, den das Los als Monatsspruch gewählt hat, war Paulus. Was er formuliert, ist mit Blick auf seine bewegte Vergangenheit geschrieben. Vom Verfolger der Christen ist er durch Gottes Eingreifen zum Missionar geworden. Sein Leben wurde dadurch nicht bequemer, sondern vielmehr gefährlicher. Aber er hat es nie bereut.
Paulus blickt jedoch nicht nur zurück, sondern er analysiert auch seine Gegenwart. Es ist sein Leben unterwegs, das er als Gnadengeschenk von Gott annimmt. Es war geprägt von Höhen und Tiefen, von menschlicher Nähe und schlimmem Streit. In dieser Hinsicht war es auch ein ganz „normales“ Leben, gewissermaßen wie unser Leben.
Was Paulus auszeichnet, dass er in allem, was ihm geschah, wie in allem, was er selbst gestalten konnte, Gottes Güte und Gnade am Wirken sah. Paulus hatte Gott wie einen Leuchtturm im Leben, der ihm in jedem Moment die Richtung wies.

Ich wünsche auch Ihnen, dass Sie diesen Leuchtturm stets vor sich sehen mögen!

Herzlichst Ihr
Pfr. Dr. Peter Baumann